Drucken

Ältere Verkehrsteilnehmer

Für ältere Menschen ist ein wichtiger Teil ihrer Lebensqualität mobil zu sein, und zwar unabhängig von der Art des Fortbewegungsmittels.

Ältere Menschen nehmen intensiv am gesellschaftlichen Leben teil und bereichern es vielfach durch ihre Erfahrungen. Neben dem Bedürfnis, weiterhin mobil zu bleiben, wächst bei vielen auch das Bewusstsein für die eigenen Grenzen (reduzierte Beweglichkeit, verändertes Wahrnehmungsvermögen, etc.).

Während dem einen das Autofahren in der Dämmerung zunehmend Probleme bereitet, empfindet der andere die wachsenden Verkehrsströme als Belastung. Beides kann zur Lasten der Sicherheit gehen.

Die Programme der Verkehrswacht „Mobil bleiben, aber sicher“ tragen der Tatsache Rechnung, dass ältere Menschen einerseits über einen reichen Erfahrungsschatz verfügen und als Auto- Motorrad- oder Fahrradfahrer eine oft jahrzehntelange Fahrpraxis mitbringen. Andererseits treten im Laufe der Jahre körperliche Defizite auf, welche die Fahrsicherheit beieinträchtigen

In den Veranstaltungen (Aktionstage mit Seh–, Hört und Reaktionstests, VHS-Seminare, Vorträge, etc.) geben wir nützliche Tipps und Informationen, worauf ältere Menschen achten sollten, um sicher unterwegs zu sein.